Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Krankenkassenanerkennung für Yogalehrer
ZPP beantragen

11. Mai | 08:0017:00

Fortbildung Yogalehrer

Yogalehrerschulung – Vorlagen, Zertifizierung, viel Papierkram leicht gemacht
11. Mai 2019
9:00-18:00 Uhr
Ort: Eckernförde

Dozentin: Tanja Martens

Dieser Tag ist für alle Yogalehrer die gerne ihre Kurse bei der ZPP (Zentrale Prüfstelle Prävention) zertifizieren lassen möchten.

Yoga-Lehrende erfahren in dem Tagesseminar alles  rund um die Anforderungen an einen Yoga-Unterricht nach einem modernen Qualitätsstandard im Sinne der Präventionsinitiative der Krankenkassen und erhalten wertvolle Tools, Anleitungen und Konzepte, um ihre Kurse und Angebote für eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen zu qualifizieren.

Das Spannungsfeld Gesundheit, Prävention und Yoga ist in Bewegung.

Die im Juli 2015 beschlossene Gesetzesnovelle eröffnet Yogalehrenden neue Chancen und ein enorm vielseitiges Betätigungsfeld. Das neue Gesetz qualifiziert Yoga offiziell als wirkungsvolle Methode, um Stress vorzubeugen und um nachhaltig gesund zu bleiben. Krankenkassen werden in Zukunft Yoga als Präventivmaßnahme im innerbetrieblichen, schulischen und privaten Umfeld verstärkt fördern.  Dies erfordert neue, aber vor allem hochwertige und durch die Zentrale Prüfstelle für Prävention  (ZZP) qualifizierte Angebote.

ZERTIFIZIERUNG LEICHT(ER) GEMACHT

Für Yogalehrende ist die Zertifizierung oft mit viel administrativem Aufwand und Wissen, um die Relevanz der entsprechenden Vorgaben, Gesetze und Paragraphen verbunden. Vor diesem Hintergrund hat die AYAS Yoga-Akademie sich als Bildungsanbieter bei der ZPP registrieren und mit einer Reihe von standardisierten Yoga-Kurskonzepten für unterschiedliche Zielgruppen zertifizieren lassen. Indem wir unseren Absolventen, aber auch anderen interessierten Yoga-Lehrenden den Zugriff auf diese zertifizierten Konzepte zur Verfügung stellen, vereinfachen wir den Vorgang der Zertifizierung.

Wer eine Anerkennung seiner Angebote durch die Krankenkassen anstrebt, muss für die Zertifizierung durch die ZPP folgende Kriterien erfüllen und Nachweise erbringen:

  • Nachweis einer mindestens 2-jährigen Yogalehrausbildung mit mind. 500 UE á 45 Minuten, die nach den Rahmenrichtlinien einer, der im Leitfaden Prävention aufgeführten Berufsverbände absolviert wurde.
  • Nachweis eines staatlich anerkannten Berufs- bzw. Studienabschlusses. Bei Berufsabschlüssen außerhalb der medizinischtherapeutischen und pädagogischen Berufe,  muss zudem eine Kursleitererfahrung von 200 Stunden nachgewiesen und ein Arbeitsnachweis (bzw. der Selbständigkeit) erbracht werden.
  • Neu ist auch, dass jedes Kurs-Angebot,  das sich an eine andere Zielgruppe richtet  oder sich inhaltlich oder im Umfang unterscheidet, mit einem eigenen, leitfadenkonformen Konzept inklusive Stundenbilder etc. bei der ZZP eingereicht, geprüft und zertifiziert werden muss.

Nach Absolvierung erhalten die Teilnehmer ein Kurskonzept und eine Teilnahmebestätigung sovie alle nötigen Unterlagen die sie für die Zertifizierung verwenden  können.  Bei Erfüllung der vorgeschriebenen beruflichen Grund- und Zusatzqualifikationen, können sie sich auf deren Grundlagen von der ZPP überprüfen und zertifizieren lassen. Wir  übernehmen jedoch keine Garantie für den Zertifizierungserfolg.

  • Welche Unterlagen und Vorraussetzungen werden benötigt
  • Unterrichten eines Anfängerkurses nach Anforderung der ZPP
  • Erstellung und Durchsprechen Manuell
  • Kursleitererfahrung Erstellung
  • Online Registrierung bei der ZPP
  • Preispolitik, Beschreibungen

Bitte mitbringen: Deine Ausbildungsurkunde und Abschlüsse (reicht in Kopie oder auf dem Laptop als pdf), Laptop

10 Fortbildungsstunden

Anmeldungen bitte per Email.

Frühbucherpreis bis 31.3.2019 € 170,- danach € 200,-

Teilnahme, Rücktritts-  & Stornobedingungen Yoga Feelgood

Details

Datum:
11. Mai
Zeit:
08:0017:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Studio Eckernförde
Marienthaler Str. 17
Eckernförde, Schleswig Holstein 24340 Deutschland
Telefon:
04354-9967656